• Ritter von Kalebuz

  • Deutschlands
    wichtigste Mumie


Werte Kalebuz-Besucher!

++++ Öffnungszeiten: Im Juli und August immer Donnerstag bis Sonntag 11 - 16 Uhr durchgängig. Im September und Oktober immer Freitag bis Sonntag 11 - 16 Uhr druchgängig. Ab November Winterruhe! ++++

Öffnungszeiten:
-im Juli und August immer Donnerstag bis Sonntag 11 - 16 Uhr durchgängig
- im September und Oktober immer Freitag bis Sonntag 11 - 16 Uhr druchgängig
-ab November Winterruhe


Kalebuzgruft Infos

Mary Weingart betreut Kampehl-Besucher und unterrichtet Englisch (Kyritzer Tageblatt Artikel 2. Februar 2022) --Download hier---


"Am Wege notiert" Plaudereien eines Reiseleiter - Erich Kessel 1967

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann melden Sie sich im Gemeindebüro des evangelischen Pfarramts in Neustadt (Dosse): (033970) 13265.
Gern stehen wir Ihnen für alle Fragen zur Verfügung.

Ritter Kahlbutz - Besuch aus der Vergangenheit

Buch erschienen (Dorothea Flechsig)

Über Kalebuz

Als Gutsherr soll der Ritter Kalebuz sehr oft das "Recht der ersten Nacht" ausgeübt haben. Im Jahre 1690 wurde er von der Dienstmagd Maria Leppin des Mordes an ihrem Verlobten, dem Schäfer Pickert aus Bückwitz, bezichtigt.

Kalebuz

so die Anklage, habe aus Rache gehandelt, weil die Magd sich ihm versagt hatte. Es kam zum Gerichtsprozess, wo der Ritter Kalebuz den Reinigungs-Eid schwor und aus Mangel an Beweisen freigesprochen wurde, da es keine Zeugen der Bluttat gab.

Vor Gericht

soll er gesagt haben: "Wenn ich doch der Mörder bin gewesen, dann wolle Gott, soll mein Leichnam nicht verwesen." Im Jahre 1794 wollte man die Gruft neben der Kirche abreißen und die darin vorhandenen drei Särge erdbestatten. Zwei Leichen waren vollständig verwest, die vom Ritter Kalebuz jedoch gar nicht.

Medizin ?

Auch renommierte Mediziner wie Strauch, Sauerbruch und Virchow konnten die Mumifizierung nicht erklären. So bleibt also nur das Staunen über ein biologisches Rätsel und "die Moral von der Geschicht: Lüge niemals vor Gericht!"

Die Legende über den Ritter Christian Friedrich von Kalebuz (6. 3. 1651 -3. 11.1702)

Die Schreibweise "Kalebuz" entspricht dem Kirchenbuch-Eintrag im Pfarramt Köritz in Neustadt (Dosse).

Statistiken

5000 Gäste

Niedrigrekord 2021

400 Gäste

Wochenspitze August

-2°C bis + 28 °C

Temperaturen in der Gruft

Geschichte

Kontakt u. Anmeldungen

Ev. Pfarramt in Neustadt (D)

Address: 16845 Neustadt (Dosse) in der Schulstraße 3 gegenüber der Köritzer Kirche

Phone: (+49) 033970-13265, Funk 0152 04141200

Fax: (+49) 033970-14120, gb-neustadt@kirchenkreis-prignitz.de

Unsere Öffnungszeiten

Öffnungszeiten

- im Juli und August immer Donnerstag bis Sonntag 11 - 16 Uhr durchgängig
- im September und Oktober immer Freitag bis Sonntag 11 - 16 Uhr druchgängig
- ab November Winterruhe

Auch renommierte Mediziner wie Strauch, Sauerbruch und Virchow konnten die Mumifizierung nicht erklären.

So bleibt also nur das Staunen über ein biologisches Rätsel und "die Moral von der Geschicht: Lüge niemals vor Gericht!"

Kleine Bildergalerie

Einige ausgewählte Bilder. Wenn Sie ebenfalls Fotos haben die wir veröffentlichen dürfen dann würden wir uns über Ihren Kontakt freuen!

  • Alle
  • Kalebuz
  • Kampehl
  • Kirchen
  • Umgebung

Kirchen der Gemeinde

Unsere Eintrittspreise

Gruppenanmeldungen ausserhalb der Zeiten möglich unter

Phone (+49) 033970 13265 ,Funk 015204141200
Fax (+49) 033970-14120 oder gb-neustadt@kirchenkreis-prignitz.de

Kinder

1.00 Euro

  • KInder bis 6 Jahre frei

Gruppen ab 10 Personen

2.00 Euro/Person

  • Voranmeldungen siehe oben

300+

über 300 Jahre alt

200+

200 Jahre Museum

30

bis zu 30 Führungen pro Tag

Besuchen Sie uns in Kampehl

Ein unvergesslicher Besuch

Kontaktdaten

Adresse

16845 Neustadt (Dosse) in der Schulstraße 3 gegenüber der Köritzer Kirche

Telefon: (+49) 033970-13265 | Funk: 0152 04141200 |
Fax: (+49) 033970-14120 gb-neustadt@kirchenkreis-prignitz.de

Adresse Navigationsystem zum KALEBUZ BESUCH

Addresse: 16845 Neustadt (Dosse), Strasse: Kampehl 29 c